Begegnungen

Alexander Moritzi: Gründer des botanischen Gartens auf dem Rosenhügel – ein Vorläufer Darwins?

Sonntag, 29. September, 16.00 Uhr

Referat: Jürg Paul Müller, Science & Communication

Treffpunkt E: Hirschbühl, Gabentempel
Dauer: 45 Minuten
Limitierte Platzzahl, Anmeldung erforderlich bis 26. September
Eintritt: CHF 10.–

Im 19. Jahrhundert erlebte die wissenschaftliche Biologie einen ungeahnten Aufschwung. Charles Darwin formulierte die Evolutionstheorie. Botanische Gärten wurden eingerichtet: zur Förderung der wissenschaftlichen Erkenntnis und zur allgemeinen Erbauung. In Chur war es vor allem der Botaniker Alexander Moritzi, der neuzeitliche Gedanken formulierte. Er regte die Schaffung eines botanischen Gartens auf dem Rosenhügel an. Noch vor der Veröffentlichung des Werkes von Darwin verfasste er eine Publikation, in der er die Veränderlichkeit der Arten postulierte. Er war kein Vorläufer Darwins, da dieser seine Theorien nicht auf Moritzis Überlegungen aufbaute. Moritzi hatte aber eine hervorragende Einsicht in grundlegende biologische Prozesse.

Anmeldung

Sonntag, 29. September 2019